Navigation überspringen
Franz Amann
Lebensdaten: geb. 1973 in Feldkirch, Vorarlberg
Biographie: Studien der Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Wien
2000-04 Akademie d. bild. Künste Wien

AUSSTELLUNGEN
Einzel und Doppelausstellungen
2015
„HOWL“, Galerie Emanuel Layr

2011
“die Farbe ändert nichts an der Funktion”, Galerie Emanuel Layr
“A Conversation”, Forum Stadtpark (Graz/A) (gem. mit Misha Stroj)

2010
“Rookie of Art Bodensee” (Vorarlberg)

2009
“in memory of painting 1”, Galerie Layr Wüstenhagen, Wien

Ausgewählte Gruppenausstellungen
2015
„a likeness has blisters, it has that and teeth“, Akademie d. bild. Künste Wien
2014
„Puertas Abiertas“, Fundación Bilbao Arte Fundazioa (Es)
„In der Kubatur des Kabinetts“, Fluc (Wien)
„5 Years Austrian Art made in China“, University Museum of Hongkong(RC)
„Standort (vol.2)“, Villa Claudia Feldkirch

2013
„Kardinal König Kunstpreis 2013“, Kunstraum St. Virgil Salzburg
„Standort (vol.1)“, österr. Kulturforum Berlin (D)
„austrian-sculpture-park“, Viennafair
„Lake Views“, Millstättersee Soart
“Chat Jet. Malerei jenseits ihres Mediums”, Künstlerhaus Graz
“GrauRand”, Palais Liechtenstein (Feldkirch)

2012
“Heimspiel”, Kunsthalle St.Gallen (CH)
“left and right”, Austro Sino Arts Program (Beijing/ RC)
“animals”, Antiquariat Chybulski (Feldkirch)

2011
„Sauna“, Schloss Laudon bmukk, Wien
“from erewhon to here knows when”, Schattendorf Biennale

2009
„The Center of Attention. Kunst als Soziotopie“, Vienna Art Week

2008
“As Bring Collective”, Künstlerhaus Wien

2007
“Demolition”, Galerie Engholm Engelhorn, Wien

2006
“artsessions” (videoscreening), Viennafair, Kunsthalle project space

2005
“The Brazilian Expedition of Thomas Ender”, Akademie d. bild. Künste Wien
“International Flipbook Festival”, Schloss Solitude, Stuttgart

2004
“The Brazilian Expedition of Thomas Ender ”, 26. Sao Paulo Biennale
“Signals in the heavens”, Berlin

2002
„Endausstellung Akademie d.bild. Künste“, gruppe concrete
„Wahrscheinlichkeiten” (gruppe gold), Kunstraum Dornbirn/ ArtBodensee
Space off/ Supersaat, Wien


Preise und Stipendien
2014 Atelierstipendium Bilbao (Land Vorarlberg)
2012 Atelierstipendium Millstatt (SoArt)
2011 Atelierstipendium Beijing (bmukk)
2009 Arbeitsstipendium “Ach wie grausig! Freie Radikale” (bmukk)
2005 Theodor Körner Preis

Ausgewählte Performances
2009 Slide Show “Freie Ornamente/ Freie Radikale”, Galerie LayrWüstenhagen
2001 “Grenzziehungen”, Diagonale Festival, Labor Graz
2000 „die Vermessung“, Feldkirch
1999 „48 Stunden Käfig“, Feldkirch