Navigation überspringen
Ruth Anderwald
Biographie: http://www.anderwald-grond.at

Ruth Anderwald + Leonhard Grond arbeiten seit 1999 in den Bereichen Fotografie, Experimental Film und Installation.
Seit 2012 kuratieren die Künstler die monatliche Filmreihe HASENHERZ im Kulturzentrum bei den Minoriten und der Kunsthalle Wien (2012). In Anlehnung an den Schönberg’schen Verein für musikalische Privataufführung wird der Grundsatz Kunst verstehen zu wollen auf das Medium Experimentalfilm und -video erweitert. Die Versuchsanordnung funktioniert folgendermaßen: Die ausgewählten Filme werden einmal gezeigt, dann wird (mit dem/der Filmemacher-in) darüber diskutiert und danach werden die Filme ein zweites Mal angesehen. Wie es für das Vorbild des Formats das Ziel war „Künstlern und Kunstfreunden eine wirkliche und genaue Kenntnis moderner Musik zu verschaffen“ (Alban Berg), bringen Anderwald + Grond nun ausgewählte und aktuelle Werke des experimentellen Films und Videos durch Gespräch mit ihren AutorInnen nahe.
2007 erscheint ihr Künstlerbuch NOTIZEN ZU EINER KÜSTE, die die erste Anthologie hebräischer Gegenwartslyrik in deutscher Sprache und ihre gleichnamige Fotoserie vereint. Seit 2007 begleiten sie fotografisch Großbaustellen, u.a.: Hope of Glory Architekten, Neubau des Südflügels des Oberösterreichischen Landesmuseum, Nieto Sobejano Arquitectos, Neubau des Joanneumsviertel in Graz, Caramel Architekten, Neubau des Wohnprojektes Krautgarten in Wien, 1220, Dominique Perrault Architecture, Neubau der DC-Towers in Wien.

Weiters wurden ihre Arbeiten in Österreich und international gezeigt. u.a.:

2013-2014
Rohbau der Zukunft TM mit Anna Kim, KÖR-Kunst im öffentlichem Raum Wien.

2013
Film Works (s) Whitechapel Gallery London

2012-2014
Gebrauchsanweisung (Audio-Visuelle Dialoge) mit Florian Hölscher, Enno Poppe, Benjamin Schweitzer, Lillevan, Astrid S. Klein, Daniel Kötter, Neele Hülcker, Clemens Gadenstätter, Malte Giesen, Ensemble ascolta, Klangverein ascolta Stuttgart.

2012
Spatialité du film mit Maya Deren, Hannes Schüpbach, Richard Serra, Anthony McCall, Dóra Maurer, Klaus Lutz und Werner von Mutzenbecher, Ecole cantonale d'art de Lausanne.

2011
Camera Solaris (s) CCA, Center for Contemporary Art, Tel Aviv.

2010-2011
Baustelle so weit das Auge reicht (s) Institut für Kunst im öffentlichem Raum Steiermark and Universalmuseum Joanneum Graz.

2010
Shattered Horizon (s) Himalayas Art Museum (früheres Zendai MoMA) Shanghai
Crises des films mit Andy Warhol, Steina und Woody Vasulka, Robert Breer, Pat O’Neill, Robert Cahen, Claudine Eizykman, Stephen Dwoskin, u.a., Centre Pompidou, Paris

2009
Film mit Bruce Baillie, Centre Pompidou, Paris

2008
Paradise Now! – French Essential Avant-Garde Cinema (1890-2008) mit Christian Boltanski, Philippe Garrel, Jean-Luc Godard, Dominique Gonzalez-Foerster, u.a., Tate Modern, London.
Camera Solaris (s) Museum für Angewandte Kunst, Wien.

2007
Notizen zu einer Küste (s) Jüdisches Museum, Wien.
Skumring … mit A Btffn, Hå Gamle Prestegard Art Center, Narbø.

2006
This Means You (s) Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz.

2005
Notes on a Coast mit Cathrine Yass, Jonas Dahlberg, Gordon Matta-Clark, Teresa Hubbard & Alexander Birchler, Subodh Gupta, Herzliya Museum of Contemporary Art.
Arbeitswelten mit Allan Sekula, Ken Lum, Thomas Locher, Jakob Kolding, Melik Ohanian, Dorit Magreiter, u.a., museum in progress, Wien.
(s) solo