Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Ruth Kaaserer
Lebensdaten: geb. 1972 Kitzbühel,Tirol
Biographie: aufgewachsen in München, Deutschland
1993-97 Akademie der bildenden Künste bei M. Pistoletto

Preise und Stipendien

1997 Atelier London
1998 RBB Kunstpreis 2. Preis
2002 Staatsstipendium für Bildende Kunst
Atelier Chicago
2005 Fotoatelier New York
2009 Fotoatelier Paris
Atelier Peking

Exhibitions/Screenings/Festivals (Auswahl seit 2000)

2010
anniart, Peking
betonsalon, Paris
CSW, Warschau
Salzburger Kunstverein

2009
Transat Video, Caen/Frankreich

2007
videovisions, Edith Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg/Deutschland

2006
steirischer herbst - Palais Thienfeld, Graz

2004
mädchen sind. - Kunstverein München
formate - wientage, Bukarest

2003
Jugendfilmfestival, Goethe Institute, Kairo
Es ist schwer das Reale zu berühren, KV München
Eigene Orte, KV Wolfsburg/Deutschland

2002
talk of the town, Kunstraum München (mit Moira Zoitl)
die wand, Stuttgart
Get Out!, Galeria Arsenal, Bialystok, Polen

2001
biennale de l'image en movement, Genf, Schweiz
Diagonale, Graz
Videonale 9, Bonn
Zweite Runde, Kunst im Öffentlichen Raum, NÖ, Haitzendorf, Österreich
Winterkabinet, Parapluefabriek, Amsterdam

2000
Lebt und arbeitet in Wien, Kunsthalle Wien
hers, steirischer herbst, Joanneum Graz


Kuratorische Projekte/Workshops

2006
Kino ohne Land, Buchveröffentlichung mit Almut Rink, Czernin Verlag, Wien

2004
mädchen sind., Videoworkshop KV München

2003
Es ist schwer das Reale zu berühren (Videoprogramm), Kunstverein München

2001
Sommerkino Haitzendorf mit Almut Rink,Haitzendorf
(Wiederbelebung eines stillgelegten Dorfkinos)

1999
*imo* Collecting Television, mit Ricarda Denzer, Tobias Schäfer und Christine Zmölnig,
für den Fernsehsender TIV, Wien

1998
If this was a restaurant..., 44 Copperfield Rd, London (Ausstellung)