Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Katherina Olschbaur
Lebensdaten: geb. 1983 in Bregenz am Bodensee, Vorarlberg
Biographie: www.katherina-olschbaur.blogspot.com
lebt und arbeitet in Wien

2001-2008 Universität für angewandte Kunst, Wien (A)
2005 Wimbledon School of Art, London (UK)
2006/2007 Stipendium und Aufenthalt in Tel Aviv, Jerusalem (IL)
2009 Reise- und Arbeitsstipendium Lviv, Ukraine
2008/09 Arbeitsaufenthalt Berlin (D)
2011 Arbeitsaufenthalt Athen (GR)

Auszeichnungen:
2010 Nominierung Georg Eisler Preis
2009 Theodor Körner Preis
Stipendium der Anni und Heinrich Sussmann Stiftung
Paliano - Rom Atelierstipendium, IT
2007 Reisestipendium, Universität für angewandte Kunst, Wien
2003 Tricky women Anerkennungspreis

Einzelausstellungen:
2011
Into deeper lands - at open sea ( mit Filmen von Herwig Weiser, Anna Mitterer, Christoph Brech), Magazin Vienna
Schatten und Wirbel Museum Spoerri, Festsaal, Hadersdorf am Kamp (Ö)
wicked walls, MUSA - Museum auf Abruf, Wien (Katalog)

2008
Unsichere Räume, Kunstraum Praterstraße 15, Wien

2007
Yussuf/Cermak, Galerie Lisi Hämmerle (mit Lorenz Helfer), Bregenz (Ö)
13 Tage staubiger Grund, Kunstraum Blumen, Wien

Gruppenausstellungen:
2011
XI Biennale de la Mediterranée, Thessaloniki (Greece)
Vor Thessaloniki/ Approaching Thessaloniki, Semperdepot, Wien
Auf steiler Welle/ On steep Waves, ReMap 3 , Athen (Greece)
Auf steiler Welle/ On steep Waves, Vienna Art Week, fluc Bar, Wien (gemeinsam mit Ari Amaya Akkermans)
Fergusson, Olschbaur, Papadopoulos - Galerie Utopia/ The Forgotten Bar @ ReMap 3, Athen (GR)
Schattendorfbiennale ... from erewhon to here knows when, kuratiert von Christian Egger, Kunstverein Schattendorf (A)
Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz
before the movies the paintings were like the movies, moe, Wien

2010
Sweet Anticipation, Salzburger Kunstverein, Kurator: Övül Durmusoglu
Unsichere Räume, Kunstraum flat 1, Wien, gemeinsam mit Anna Mitterer
Georg Eisler Preis - nominierte Künstler" BA-Kunstforum
Und immer fehlt mir etwas und das quält mich, Kunstgruppe Köln (D)
Mal x, Kunstraum Goethestraße, Linz (Ö) "

2009
Reden ist Silber, Zeigen ist Gold, Atelierhof Kreuzberg, Berlin (D)

2008
Games - zur Kunst und Politik der Spiele, Kunsthalle project space
(Stimme Carsten Höllers Spielebuch, gemeinsam mit Erwin Bohatsch)
Der gefilmte Himmel, Ursula Blickle Videolounge, Wien

2007
Bon Apettit, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz (Ö)
"..und immer fehlt mir etwas und das quält mich", Kunstbüro Graz (Ö)

2006
Real- Junges Österreich, Kunsthalle Krems (Ö)
An die Feindin: Mordkleid, Universität für angewandte Kunst, Wien
Remapping Mozart - Mozart, Nationalsozialismus, Exil, Republik,
Bezirkszentrum Stuwerviertel, Wien
The Essence 2006, MAK, Wien

2005
Teilnahme am Diagonale Filmfestival, Kategorie Avantgardefilm, Graz
Teilnahme am Rehovot Filmfestival, Tel Aviv, IL

2003
ZOOM, Taxispalais, Innsbruck 2002
Kino der Kälte, MQ Wien,