Navigation überspringen
Rainer Prohaska
Lebensdaten: geb. 4. 6. 1966 in Krems/Donau, Niederösterreich.
Biographie: www.rainer-prohaska.net

1985 - 1994 In der Erwachsenenbildung, als Ballonfahrer und Berufstaucher tätig.
1994 - 2003 Grafikdesigner.
seit 1994 Freischaffender Künstler
Lebt und arbeitet derzeit abwechselnd in Los Angeles, Peking und Wien.


Künstlerische Ausbildung
1999 - 2000 Kunstuniversität Linz, Experimentelles Gestalten, Prof. Herbert Lachmayer.
2000 - 2005 Universität für angewandte Kunst Wien, Experimentelle Medienkunst. Prof. Karel Dudesek, Prof. Peter Weibel, Prof. Thomas Fürstner.
2004 Erasmus-Stipendium. Akademie für bildende Kunst, Krakau, Polen.


Künstlerische Arbeitsbereiche
- Experimente mit modularen temporären Skulpturen als architektonische Interventionen im
öffentlichen Raum und mit mobilen Objekten. Bei diesen Experimenten spielen der "performative Akt des Bauens" und die "Auswirkungen des Öffentlichen Raumes" auf diesen Prozess eine wichtige Rolle. Die Konstruktionsmethode dieser Skulpturen und Objekte ist inspiriert von Baukästen in Spielzeugformat wie Lego, Matador und Fischertechnik. [Bsp.: "Toy-Kit Architectures", "The Z-Boats", "Enter Beijing"]

- Künstlerische Konzepte, die alltägliche Prozesse aufgreifen, diese transformieren und als
veränderte Realität in Performances und bildenden Arbeiten präsentieren. Einen Schwerpunkt in diesem Zusammenhang bildet "Kochen als Basis für Werke der bildenden und darstellenden Kunst". [Bsp.: "Restaurant Transformable"]

- Cross-Media Projekte, die sich mit Verschränkungen von Realraum und virtuellem Raum
beschäftigen. Die Inszenierungen dieser Aktionen greifen Methoden der zeitgenössischen
darstellenden Kunst auf. Diese Methoden sind in der von Rainer Prohaska verfassten "C.O.H.R.-Theorie" als "Konstruktion Hybrider Realitäten" beschrieben. [Bsp.: "Operation Cntrcpy", "KRFTWRK"]

Preise / Stipendien
2010 Gyeonggi Creation Center, 6 months, Ansi/South Korea
2009 MAK Schindler Scholarship, 6 months, Los Angeles/USA
2008 Raumars Artist in Residence Programme - 3 months, Rauma/Finland
2005 Prix Ars Electronica - Honorary Mention, Linz/Austria
2002 read_me-Festival - Public Award, Moscow/Russia
2000 Florida Print Award/USA

Einzelausstellungen / Projekte
2010
das weisse haus, Vienna, Austria
Anni Art Gallery, Beijing, China
Kunstnetzwerk, Krems, Austria
Menu Spaustuve, Vilnius, Lithuania

2009
Public Space, Beijing, China

2008
Publication 'The 'Z'-Boats', Verlag für moderne Kunst, Nürnberg, Germany
Kunsthalle Krems, Krems, Austria
Public Space, Rauma, Finland
Galeria Posibila, Bucharest, Romania

2007
Test Research Facility, Krems, Austria
Canetti Foundation, Ruse, Bulgaria

2006
Kunstraum NÖ, Vienna, Austria
Sammlung Heinrich, Vienna, Austria

2005
Test Research Facility, Performance, Krems, Austria
Künstlerhaus/Passagengalerie, Vienna, Austria
Museumsquartier, Vienna, Austria

2004
Test Research Facility, Krems, Austria

2003
Casa de la Emancipacion, Trujillo, Peru
Test Research Facility, Krems, Austria

2002
Live Visuals For Band Twinnie, Laboclub, Warsaw, Poland
Minoritenkirche/Kunsthalle, Krems, Austria