Navigation überspringen
[[missing key: defaultmedia.media-element]]
Rudolf Pleban
Lebensdaten: 25. 11. 1913 Peterwardein, Serbien - 1. 6. 1965 Zwettl, Niederösterreich
Biographie: Der Sohn eines k. u. k. Offiziers studierte - nach seiner Ausbildung an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt - von 1932 bis 1938 an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Anton Hanak (Bildhauerei) und Ferdinand Andri (Malerei).
1938 wurde er Mitglied der Wiener Secession und 1939 Mitglied des Künstlerhauses.
Nach dem 2. Weltkrieg wirkte er - seit 1948 - als Professor an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien.
Studienaufenthalte führten ihn nach Rom, Florenz, Assisi und Siena.
Pleban war auch als Bühnenbildner und Lyriker tätig.
Seine Werke wurden u.a. vom NÖ. Landesmuseum, dem Historischen Museum der Stadt Wien, dem Völkerkundemuseum Wien und dem Olympischen Komitee angekauft.
Der Künstler starb 52jährig an den Folgen eines Autounfalls.