Navigation überspringen
Flora Watzal
Lebensdaten: geb. 1975 Wien
Biographie: 1993 - 1996: Studium der Kunstgeschichte, Universität W i e n ;
1996 - 2001: Studium an der Akademie d. bildenden Künste W i e n , Interim. Leiter Karl Hikade/ Birgit Jürgenssen u. MS Eva Schlegel;
seit WS 08: Lehrbeauftragte am Institut für das Künstlerische Lehramt, Akademie der bildenden Künste W i e n ;

Preise, Stipendien:
10 Auslandsatelierstipendium Paris des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Ku l t u r ;
06 Staatsstipendium für bildende Kunst 2006;
01/ 02 Arbeitsstipendium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Ku l t u r ;
01 Würdigungspreis (anlässlich des Diploms) der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur;

Einzelausstellungen:
07 „come back“, k/haus Pa s s agegalerie, Wien, kuratiert von Natalia Weiss;
04 „und Fliege“: Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz, kuratiert von Elisabeth Fi e d l e r ;
03 Daponte: vierteiliges Ausstellungsprojekt mit Rouven Dürr, Sebastian Figl und Fabian Seiz, Wien;
98 steirischer herbst 98, Cafe Harrach, Graz, in der Reihe „Dazwischen“ von Sabine Himmelsbach und Ines Turian;

Gruppenausstellungen, Screenings:
10 „Denumerable Infinite“: Galerie Stadtpark, Krems, gemeinsam mit Siegfried A . Fruhauf;
„ NinteenEightyFour“: Austrian Cultural Fo r u m , New York, kuratiert von David Harper, Martha Kirszenbaum, David Ko m a ry;
09 „ Maze“: WUK, Wien;
„Vicious Circle“: Forumsaal Schloss Wo l k e r s d o r f ;
„ Anzengruberbiennale“: Organisation: Verena Kaspar, Christian Kobald, Flora Neuwirth, Stefan Sandner, Julia Schulz, Rita Vitorelli;
„Bewegende Räume“: Ko o p e r ation von Diagonale und Haus der Architektur Graz, HDA im Palais Thinnfeld, Graz;
„ U n O RTung V “ : ehem. Ankerbrotfabrik, kuratiert von Veronika Barnas und Georg Schöllhammer, Wien;
Präsentation Video Edition Austria_Release 02 der Medienwerkstatt W i e n : MAK, Wien und Forum Stadtpark, Graz;
„ You've got a light“:Hangar G2 Bassin à flot n°1, Bordeaux;
08 „ Reheat - 180° im Sommer“: Kleylehof, Nickelsdorf;
„Vicious Circle“, Top- Kino, Wien;
„Experimental Video Art 5 - Thai-European Friendship 2008“;
„Eine Runde Sache“: Ufer Flimmern 2008, Kopf Hof e.V., Hof/ Saale;
07 „Is it a High C or a Vitamin B?“: Galerie 5020, Salzburg, kuratiert von Felicitas T h u n ;
„source fragments, erased units“: dreizehnzwei, Wien, gemeinsam mit Dariusz Kowalski;
„A Sixpack Space Odyssee“, Top- Kino, Wien;
„ fragmented reassembled“, Tv-Abteilung Saturn, Linz, kuratiert von Barbara Musil u. Gunda W i e s n e r ;
06 „ Regelei“: Kunsthalle Exnergasse, Wien, kuratiert von Stefan Lux und Annette Südbeck;
„heute kein evidenzproblem“: We s t l i c h t , Wien;
05 „can´t see nothing“: dreizehn zwei, Wien;
„Der feine Anspruch“: Hyrtlgasse 12, Ausstellungsprojekt mit Rouven Dürr und Fabian Seiz, Wien;
„ softmanipulation“: Roxy Art House, Edinburgh;
„ Kell e rKunstKino“: Berliner Kunstsalon 2005, Berlin;
04 „ softmanipulation“: Budapest Kiallitoterem, Budapest;
„no risk no glory“: complicated by Katrin Plavcak & Johanna Kirsch, loop, Berlin;
„ Televisionen. S c r e e n i n g “ : Kunstverein Medienturm, Graz;
„sunday in“: Video, Film und frühstücken all day long, Idee: Fiona Rukschcio & Klaus Pa m m i n g e r, Wien;
03 kunst-en passant: Video im öffentlichen Raum, M a r i t h é + Francois Girbaud / basis wien;
ega- Lounge: kulturforum m, Wien;
„ cadavre exquis“: steirischer herbst 03, Graz;
„synthetic pleasures“: dreizehn zwei, Wien;
„soft manipulation“ Atelierraum Martin Vesely, Wien;
02 „Bearbeitete Blicke“: galerie mezzanin, Wien;
„Art Primeur 2002“: Dordrecht, NL;
„City Spotting“: Kaunas, Litauen;
„ Diagonale’02“; „Berlin transmediale/videofest 02“; „45. Int. Leipziger Festival für Dokumentar- u. Animationsfilm“;
01 „ Verstörtes Äußeres“, Volpinum, Wien;
Diplomausstellung: Semperdepot, Wien;
„forever infinite“: organized by Rebecca Carter, Black Dragon Society, Los A n g e l e s ;
„Champs D’Action“: batofar - Paris; „Mapping the Globe“: Cinema de Balie - Amsterdam; „Tokyo 01 - Image Forum Festival“;
„Berlin transmediale/videofest 01“; „Herouville-Transat Vidéo“; „© 2001“: Home Stories - Filmcasino;
„Rotterdam 2001 - 30. I n t . Filmfestival“; „Impakt 01“: Utrecht; „Kino Balazs„: BKA Berlin; „Stuttgart/Wand 5/2001 Int. Filmwinter“;
„graz 01- artimage“; „Ecole D’Architecture et de Pa y s age“: Bordeaux, „ Licht( Ton) Spur“: Wiener Fe s t w o c h e n ;
00 „ 99/ 00“: Schlussausstellung der Akademie der bildenden Künste Wien;
Gruppenausstellung im Castello di Rivoli bei Turin;
„ fix/ mobil“: OÖ Landesgalerie, Linz;
„cultural sidewalk“, Wien;
„never alone again“: Idee: Rike Fr a n k , La Pa n a d e r i a , Mexico City;
„ Diagonale’00“; „Ciné-fest á Contis“ (St. Julien en born); „Austin/Cinematexas“ (USA); „Viper 00“ (Basel); „Leipzig 00“;
„ Firenze 2000-Festival for Architecture and V i d e o “ , „Videoex“ (Zürich);
99 Institut für Gegenwartskunst, Akademie der bildenden Künste W i e n , gemeinsam mit Michael Höpfner;
„Nicht aus einer Po s i t i o n “ : Schlussausstellung der Akademie der bildenden Künste W i e n ;
„ Diagonale’ 99“
98 Gruppenausst. in der Kunsthandlung Krobath W i m m e r, Wien;
" Seven- Nights- Galery", Galerie Station 3, Wien;
„ Diversities, Spices, Academies“: Schlussausstellung der Akademie der bildenden Künste W i e n ;

Videos:
10 „Quai de la Tournelle, Pa r i s “ , „Out of Control I, II“
09 „ Fussballübertragung“, „ pov- shot_ 01“
08 „auf der Spur“
07 „come back“, „to what“, „I want“, „ Tagesschau“, „Zeit im Bild“
05 „ monitor“
04 „und Fliege“, „ Koriander “, „ Peng“
03 „ Mosaik- Effekt“
02 „Vierecke 1“, „Vierecke 2“, „ Spiegel“, „ Fenster“
01 „ Gestures“
00 „Jongl 144“, „Red Ball Room“, „ Ku r atone“, „Guten Tag“, „ 10 ´ 23 ´ ´ / 80 ´ “
99 „ Parabol“, „In der Glasergasse 5/9“,
98 „ Groß- Engersdorf“, „ Fuchsenbigl“, „ Dimling“, „ Wien- Ende“