Navigation überspringen
Gerlind Zeilner
Lebensdaten: geb. 1971 in Mödling, Niederösterreich
Biographie: 1993-98 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien bei Prof. Damisch
2009 Klassenleitung an der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst, Salzburg

2008 Anton Faistauer-Preis
2007 Chinastipendium des BMUKK
2005 Georg-Eislerpreis
1998 Würdigungspreis des Bundesministeriums

Einzelausstellungen (Auswahl):
2012
Kunstraum am Schauplatz, Wien
Jesuitenfoyer, Wien

2010
Forum Experimentelle Architektur, Wien

2009
Galerie im Traklhaus, Salzburg (mit Daniel Domig und Alfons Pressnitz)

2008
Kunstforum Unterland, Bozen (parallelevents manifesta7)
Swingr-raumaufzeit, Wien

2006
Tresor im Ba-Ca Kunstforum

2005
Galerie Pro Arte, Hallein (mit Georg Frauenschuh)

2002
Arabisches Kulturzentrum, Damaskus

2000
Museumspavillion der Stadt Salzburg

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
2013
Kunstraum Schattendorf

2012
Gironcolimuseum
Kunstbüro, Wien

2011
Landgent Center, Beijing
Kunstforum Montafon
Kunstpavillion Innsbruck

2010
Kunstverein Schattendorf
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck
Salon Schmitz, Köln
Kunstraum am Schauplatz, Wien

2009
Kunstraum Goethestraße, Linz

2008
Guertin´s Graphics, Chicago
„Faistauerpreis 2008“, Galerie im Traklhaus, Salzburg

2006
„Radiostation“, Kunstraum Innsbruck

2004
Niederösterreichisches Dokumentationszentrum, St. Pölten

2003
Künstlerhaus, Salzburg2001
Galerie 5020, Salzburg

2000
Museum für bildende Künste, Budapest
Albertina, Wien

1997
Galerie Insam, Wien